"Kinder sind Gäste,

die nach dem Weg fragen."
Sprichwort aus Pakistan

AU PAIR, BABYSITTER ODER TAGESPFLEGE?

Als frisch gebackene Mama, die gerade ihren Weg zurück in die Arbeitswelt ebnet, weiß ich jede Unterstützung zu schätzen, wenn es um die Betreuung unserer kleinen Maus geht. Gerade wenn es darum geht, das Kind regelmäßig für ein paar Stunden in die Obhut zu geben, wünscht man sich jemanden, der den Nachwuchs genauso mit Liebe überschüttet wie man selber.

Mein Partner und ich haben das Glück mit unserer Tagesmutter einen wahren Engel auf Erden gefunden zu haben, in einer Großstadt wie Berlin. Von Herzen wünsche ich allen anderen Eltern, die noch auf der Suche sind, das gleiche Glück. 

Die Rubrik "Kinderbetreuung" habe ich ins Leben gerufen, um frisch gebackene Eltern auf weitere Engel aufmerksam zu machen, die aktuell auf der Suche nach neuen Schützlingen sind.

Erst kürzlich durfte ich die Bekanntschaft mit der zauberhaften Anjali Singh aus Nepal machen.

Anjali Singh

Au Pair mit Herz und Seele

Anjali ist in einem kleinen Dorf in Nepal geboren und wurde recht früh von ihrer Oma mütterlicherseits in Obhut genommen. In der Familie väterlicherseits ist es nicht vorgesehen, dass Mädchen Zugang zu Bildung bekommen. Ihre Oma hat diese Einstellung nicht toleriert, Anjali zu sich genommen und ihr die Schule ermöglicht.

Mit ihren 18 Jahren weiß Anjali ganz genau wohin ihr Weg geht. Es ist ihr Herzenswunsch im nächsten Jahr in Deutschland Medizin zu studieren. Genauer gesagt, möchte sie Kardiologin werden. Ihre Deutschprüfung hat sie mitte Januar, im Goethe Institut Kathmandu, mit Bravur bestanden.

Um im Vorfeld unser Land besser kennenzulernen und auch Deutsch zu lernen, möchte sie gerne eine Familie als Au Pair unterstützen.

Was mich an Anjali beeindruckt, ist ihr herzliches, liebevolles Wesen kombiniert mit ihrer festen Willenskraft und ihrer Überzeugung, dass JEDER seinen Herzenswunsch erfüllen kann.

Mit viel Fleiß und Struktur arbeitet sie täglich daran, ihrem Traum ein Stückchen näher zu kommen. Jeder noch so kleine Babyschritt in die richtige Richtung erfüllt sie mit unendlicher Freude und Dankbarkeit.

Anjali ist sehr naturverbunden und freut sich darauf, den Kindern ihrer Gastfamilie die Schönheit unserer Mutter Erde zu zeigen.

Mit ihrem unerschütterlichen Selbstvertrauen zählt Anjali für mich zu der Art Menschen, mit denen man seine Kinder umgeben möchte. 

Denn was gibt es Schöneres als eine  "große Schwester", die die Kleinen darin bestärkt, ihre Träume fest in beiden Händen zu halten und an sich zu glauben.

Eine liebevolle Seele, die den Kindern vorlebt, wie wundervoll es sein kann, jedem neuen Tag mit Freude, Achtsamkeit und tiefer Dankbarkeit zu begegnen.

 

Ein wahrer Segen in unserer schnelllebigen Zeit.

Au Pairs sind großartig, weil...

 

sie eine Bereicherung für die ganze Familie sind.

 

sie den Kleinen einen Einblick in eine neue Kultur bieten, was ihr Bewusstsein und ihren Horizont sehr erweitert.

 

sie exklusiv für die Kleinen da sind und sich bewusst ganz viel Zeit für spielerisches Lernen nehmen.

 

eine wunderbare Synergie entsteht, bei der Kinder und Au Pairs viel voneinander lernen. Deswegen heißt es auch

 

Au-Pair = Gegenseitigkeit.

 

Das kleine Au-Pair-Einmaleins

 

Au-pairs bekommen von den Gasteltern monatlich ein Taschengeld von 260 € sowie einen Zuschuss zum Sprachkurs

​​

Au-pairs wohnen bei der Gastfamilie und haben ein eigenes Zimmer

 

Au-pairs nehmen an den Mahlzeiten und am täglichen Familienleben teil

 

Au-pairs haben eineinhalb Tage in der Woche frei

 

Au-pairs haben jeden Monat zwei Werktage bezahlten Urlaub

 

Au-pairs nehmen in ihrer Freizeit an einem Sprachkurs teil

 

 

Ich möchte mehr über Anjali erfahren

© 2018 by Mélange Creative.